Ergebnisse

Mehr als 360 Manager und Führungskräfte zwischen 25 und 55 haben weltweit durch die Teilnahme an Reflective Spaces ihre Fähigkeit zur Gestaltung von Beziehungen gestärkt.

 

Dabei hat sich das Konzept bei über 30 verschiedene Nationalitäten, unterschiedlichsten Fachrichtungen und Berufsbildern und alle Geschlechter bewährt.

 

 

Unter den Teilnehmern waren Mitarbeiter von Unternehmen wie Agfa-Gevaert, Airbus, Atos IT Solutions and Services, Bain & Company, Boehringer Ingelheim Pharma, Brain Products, Bundeswehr, DEA, Deutsche Post, Ebay, ENGIE, ERGO, FATH, FC Augsburg, FESTO, FLSmidth, GE Distributed Power, Hexal, Hoffmann Group, IDC Central Europe, Infineon Technologies, John Bean Technologies, Sandoz International, Secop, Siemens, Siemens Financial Services, SMA Solar Technology, SpencerStuart, The Bank of New York Mellon (Luxembourg), T-Systems International und Vodafone.